Persönliche Beratung unter +49 (0) 551 770 730, Mo. - Fr. von 8 - 17 Uhr

Verätztes Leder reparieren -TikToker Rene Schmock im LEDERZENTRUM

Mit mehr als 2,3 Mio. Follower ist Rene Schmock aus Göttingen einer der größten Creator und TikToker Deutschlands. Dabei ist Rene eigentlich ein ganz normaler junger Mann – doch genau das macht ihn so erfolgreich!

Hauptberuflich verdient Rene als LKW-Fahrer sein Geld. Als er beginnt, kleine Sequenzen seines Berufes auf TikTok zu teilen, gewinnt er schnell an Bekanntheit. Mittlerweile teilt er seinen gesamten Alltag mit den Fans. Von Social Media kann er leben. Auch auf Instagram, YouTube & Twitch konnte er sich bereits eine große Community aufbauen.

Diese Woche durften wir Rene im LEDERZENTRUM begrüßen. Natürlich zeigte er seinen Fans auch diesmal den Grund für seinen Besuch bei uns. Und auch wir möchten Euch in diesem Blogbeitrag und in unserem neuen Video zeigen, wobei wir Rene diese Woche unterstützen durften.

Wer Renes Leben verfolgt, weiß um den Zustand seines Autos. Die Vordersitze des Alfa Romeo 159 sind bereits stark abgenutzt, brüchig und schmutzig. Das Lenkrad weist ebenfalls einige Gebrauchsspuren auf.

Am schlimmsten ist jedoch die Rücksitzbank seines Wagens betroffen. Auf dieser ist in der Vergangenheit eine Autobatterie ausgelaufen, welche das Leder bis auf den Schaumstoff stark verätzt hat. Die Rücksitzbank war lange Zeit kaum nutzbar. Aufgrund der starken Beschädigungen konnten wir mit einer Lederreparatur allein nicht helfen.

Deshalb haben wir uns unseren Partner Heiko Brüger von der Autosattlerei Brüger aus Rosdorf zur Hilfe geholt. Auch er war sichtlich vom Anblick der Rücksitzbank geschockt.

Nach einer ersten Bestandsaufnahme konnte Heiko bereits einschätzen, welche Teile des Leders wiederverwendet werden können und welche vollständig ersetzt werden müssen. Vor ihm lagen nun 6-8 h Arbeitsaufwand, die Heiko für Rene und für uns natürlich sofort auf sich nahm.

Um das stark geschrumpfte Leder vom Schaumstoff zu trennen, musste Heiko zunächst alle Polsterklammern entfernen und die Nähte auftrennen. Die wiederverwendbaren Teile werden im nächsten Schritt vom LEDERZENTRUM aufbereitet, stark beschädigtes Leder wurde hingegen sofort von Heiko ausgetauscht.

Um im Ergebnis eine möglichst originalgetreue Optik zu erzielen, legte Heiko bei der Wahl des richtigen Leders vor allem auf die Narbung der Haut großen Wert. Diese ist wichtiger als die Farbe, damit später eine einheitliche Struktur erzielt werden kann.

Aus einem petrolfarbenden Leder, welches eine sehr ähnliche Narbung wie das Autoleder von Renes Alfa Romeo aufwies, konnte Heiko einen groben Zuschnitt der einzelnen Teile erstellen. Diese gab er zurück ins LEDERZENTRUM, wo sie im richtigen Farbton eingefärbt wurden. Wie wir das gemacht haben und wie auch Ihr Eurer Leder färben könnt, möchten wir Euch nun Schritt für Schritt zeigen:

Schritt 1

Top Coat des Leders mit Hilfe der COLOURLOCK GLD-Lösung entfernen.

Schritt 2

Die Lederhaut mit unserem COLOURLOCK Lederschleifpad vorsichtig abschleifen. Anschließend den Schleifstaub entfernen.

Schritt 3

Nun wird das Leder mit der COLOURLOCK Leder Grundierung grundiert. In unserem Fall sprüht Werkstattmeister Burim die Grundierung mit Hilfe einer Airbrushpistole gleichmäßig und mit leichtem Abstand auf die Fläche auf.

Schritt 4

Dem vom LEDERZENTRUM speziell angemischten Farbton wird nun 3% Vernetzer hinzugemischt. Neben vielen Standardfarben, die sich bereits in unserem Sortiment befinden, mischt Euch unsere Farbmischabteilung jederzeit Euren individuellen Farbton an.

Die Farbe wird mit der Airbrushpistole gleichmäßig aufgetragen. Nachdem die Farbe getrocknet ist, wird der Vorgang wiederholt, um die gewünschte Deckkraft zu erreichen.

Die frisch gefärbten Lederstücke gingen nun zurück zu Heiko, der daraus einen genauen Zuschnitt erstellte. Damit sich die Säure nicht wieder durch das Leder ziehen kann, wurde es von Heiko mit 5 mm Schaum, welcher als Trennschicht dient, kaschiert. Anschließend wurden alle Teile mit einer speziellen Nähmaschine zusammengenäht. Damit der neue Bezug dem Original gleicht, nähte Heiko nachträglich eine Steppung ein. Ebenso wurden die Polsterklammern wieder befestigt, was dem Leder den nötigen Halt gibt. Die Rücksitzbank ist nun fertig und zum Einbau bereit.

Weiter ging es mit den Vordersitzen des Alfa Romeo, die ebenfalls dringend eine Aufbereitung benötigten. Angewandt wurden Reinigung, Farbauffrischung und Pflege.

Schritt 1

Den COLOURLOCK Lederreiniger stark auf die COLOURLOCK Leder Reinigungsbürste auftragen und den Sitz gründlich abbürsten. Bitte achtet darauf, dass Ihr den Reiniger immer auf die Bürste und nicht direkt auf das Leder gebt.

Der überschüssige Schaum kann einfach mit einem Tuch abgenommen werden.

Tipp: Der Lederreiniger stark wird bei sehr starken Verschmutzungen verwendet. Bei leichtem Schmutz ist der Lederreiniger mild ausreichend.

Schritt 2:

Top Coat mit Hilfe der COLOURLOCK GLD-Lösung entfernen, damit das Leder die neue Farbe aufnehmen kann. Anschließend Flecken mit dem COLOURLOCK 4000er Polierpad entfernen.

Schritt 3

Den Farbton anmischen und die Farbe auftragen. Trocknen lassen und den Vorgang ggf. wiederholen.

Schritt 4

Nun wird zum Schutz der Farbe unser COLOURLOCK Top Coat aufgetragen.

Damit das Ergebnis perfekt ist, haben wir im letzten Schritt das Lenkrad aufbereitet. Auch das könnt Ihr jederzeit Zuhause nachmachen.

Schritt 1:

Lenkrad mit dem COLOURLOCK Leder Reinigungsbenzin entfetten. Das Benzin dazu auf ein Tuch auftragen und vorsichtig über das Lenkrad wischen.  

Schritt 2:

Lenkrad mit dem COLOURLOCK Lederschleifpad abschleifen und Schleifstaub mit einem Tuch entfernen.

Nun das Lenkrad mit dem COLOURLOCK Leder Fresh in der entsprechenden Farbe nachtönen. Dazu verwenden wir einen Schwamm, auf den wir das Leder Fresh auftragen und vorsichtig auf das Lenkrad auftupfen.

Schritt 4:

Wir empfehlen, die Tönung nun mindestens 24 Stunden trocknen zu lassen und anschließend eine entsprechende Pflege aufzutragen.

Zur Aufbereitung des eigenen Lenkrads empfehlen wir unser COLOURLOCK Lederreparaturset für Lenkräder, welches bereits alle, für eine Aufbereitung notwendigen Produkte, enthält.

Vorher/ Nachher Ergebnisse:

Nach ein paar Tagen konnte Rene sein Auto aufbereitet bei uns abholen. Er war sichtlich begeistert und die Vorher-/ Nachher Bilder sprechen für sich. Rene kann ab sofort wieder Gäste auf der Rücksitzbank seines Alfa Romeos mitnehmen. Die Innenausstattung wirkt neu und gepflegt, wodurch der Wagen optisch stark aufgewertet wird.

Was haltet Ihr von dem Ergebnis? Schreibt uns Eure Meinung oder Eure Fragen dazu gerne in die Kommentare.

Rücksitzbank

Vordersitz

Lenkrad

Wir möchten uns bei allen Helfern aber vor allem bei der Autosattlerei Heiko Brüger für die Unterstützung bedanken!

In unserem neuen Video könnt Ihr jetzt alle Schritte noch einmal nachverfolgen und sehen, wie Rene auf sein „neues“ Auto reagiert hat.

Zum Video

Autosattlerei Heiko Brüger in Göttingen
Rene Schmock auf TikTok
COLOURLOCK auf Instagram
COLOURLOCK auf Facebook
COLOURLOCK auf Twitter
COLOURLOCK auf LinkedIn
Offizieller Onlineshop

Designerschuhe mit COLOURLOCK Leder Fresh aufbereiten
COLOURLOCK OSTERAKTION - 15% Rabatt auf den gesamten Warenkorb mit dem Code EASTER22!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

code



Teile diese Seite bei...



KONTAKT


LEDERZENTRUM GmbH

Raiffeisenstraße 1

37124 Rosdorf bei Göttingen


 (+49) 551 770 730

Fax (+49) 551 770 7322

info@lederzentrum.de

Öffnungszeiten: Mo.-Fr., 8 - 17 Uhr

Öffnungszeiten Werkstatt: Mo.-Fr., 9 - 15 Uhr


→ Kontaktformular

Besuchen Sie uns auch bei: